Bei Fragen rufen Sie uns an!
Tel.: (08248)9698-0

AKTUELLES

Scheibenklebetechnik im Flügel


Bei unserem Fokus auf nachhaltige Produkte mit optimaler Energieeffizienz, sehen wir in der Klebetechnik einen Meilenstein zur Verbesserung von Ökobilanzen. Wesentliche Vorteile der Klebetechnik:



Klebetechnik wird bei uns unter anderem in unseren Systemen S5000 Energeto + und S8000 Energeto eingesetzt - wir sehen in ihr eine zukunftsweisende Technologie, die moderne Produktionstechniken und Umweltaspekte in sich vereint.
Aktuelles Fensterquerschnitt 3D 1 Aktuelles Fensterquerschnitt 3D 2

 

Bei Renovierung zahlt das Finanzamt mit


Was sich bei haushaltsnahen Leistungen geändert hat.

 

Konjunkturpaket auch für neue Fenster


Durch das Konjunkturpaket der Bundesregierung wird der Steuerbonus für Handwerker-Rechnungen ab dem 1. Januar 2009 verdoppelt. Das bedeutet: Für den Einbau neuer Fenster, Rollläden und Türen erstattet das Finanzamt bis zu1.200 Euro. Davon profitieren die Hauseigentümer, denn insbesondere der Einbau moderner Fenster zählt zu den einfachsten und wirksamsten Maßnahmen, die Energiespar-Qualität von Gebäuden zu verbessern.
Privatpersonen können ab 2009 bis 20 Prozent von 6.000 Euro Rechnungssumme unmittelbar von der Einkommenssteuerschuld absetzen, also bis zu 1.200 Euro sparen. Der Auftraggeber sollte deshalb darauf achten, dass der Lohnkostenanteil - also Montageanteil - getrennt auf der Rechnung ausgewiesen wird. Wird lediglich ein Festpreis vereinbart, der auch das Material enthält, zahlt das Finanzamt nicht. Barzahlung ist beim Einbau neuer Fenster tabu, denn der Fiskus verlangt als Nachweis einen Überweisungsbeleg auf das Konto des Handwerkers. Der Kunde muss Rechnungen und Belege mindestens zwei Jahre aufbewahren.
Mit dem Steuerbonus holen sich Hauseigentümer praktisch die darauf gezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück. Damit lohnt sich Schwarzarbeit nicht mehr. Insgesamt werden in Deutschland jährlich rund 20 Millionen Quadratmeter Fensterfläche eingebaut. Der Steuerbonus gilt allerdings nur für die Modernisierung bestehender Häuser, nicht bei Neubauten. 340 Millionen Fenster in Deutschland sind vor 1995 gebaut und damit energetisch nicht auf dem Stand heutiger Fenster. Sie verschwenden unnötig viel Heizenergie. Ihre Modernisierung zahlt sich durch die dauerhafte Energieeinsparung aus und auch am Jahresende bei der Steuererklärung.

Beispiele für begünstigte Handwerkerleistungen:
Die Handwerker sollen gebeten werden, die Lohnkosten auf der Rechnung getrennt von den Materialkosten auszuweisen. Denn Aufwendungen für das Material mindern die Steuer nicht. Barzahlung ist übrigens nicht ausreichend. Die Zahlung der Rechnung muss dem Finanzamt durch einen Überweisungsbeleg nachgewiesen werden.


 

Schüco Firestop II, Firestop T90 / F90


Bei den Gestaltungsmöglichkeiten und in der Technik setzen Firestop II und Firestop T90/F90 Maßstäbe. Die Systeme überzeugen durch schmale Profilansichten, filigrane Gesamtoptik und große Glasflächen. Gemein ist den Türen Schüco Firestop II T30 und Firestop T90 die Multifunktionsnut, die eine schnelle, klemmbare Befestigung der Schlösser, Schließbleche, Elektrotüröffner, Sicherungsbolzen und automatischer Türabdichtungen garantiert. Hinzu kommt: Schüco liefert alle Komponenten aus einer Hand: Systemsicherheit rundum.


 

Firestop II T30-Türen, F30- und G30-Wandelemente


Das System Schüco Firestop II besticht durch folgende Details:

Stibi Fenster Firma Aktuelles